Traditionsverein Melchendorf e.V.

  

Informationen der Stadt Erfurt zum Projekt "Neue Mitte Süd-Ost"

Vorhaben VH 08/19: Modellvorhaben zur Weiterentwicklung der Städtebauförderung

Absage Brunnenfest 2021

Wir haben uns, nach langem Hin und Her, dazu entschlossen, auch das Brunnenfest für 2021 abzusagen. Am 04. September sollte es normalerweise stattfinden. Zwar wäre das Fest entsprechend der Corona- Verordnung grundsätzlich möglich, würde aber die Einhaltung eines Infektionsschutzkonzeptes für kulturelle Veranstaltungen, die öffentlich zugänglich sind, erfordern. Wir müssten einen kontrollierten Zu- und Abgang durch Absperrungen, Umzäunungen, Personal etc.,  geeignete Maßnahmen zur Einhaltung des Mindestabstands zwischen Personen in alle Richtungen und die Bestimmung der maximalen Besucherzahl in Abhängigkeit der räumlichen Gegebenheiten vor Ort und der sogenannten "Entfluchtungsmöglichkeiten" und einiges mehr gewährleisten.

Das können wir einfach nicht realisieren.

Dazu kam noch der Umstand, dass sich die Gesetzeslage gefühlt stündlich ändert und unter diesen Umständen eine ordentliche Planung und Vorbereitung keine Chancen haben.


Projekt “Neue Mitte” Erfurt-Südost

Was verbirgt sich dahinter?

Im Südosten Erfurts soll eine barrierefreie Verbindung zwischen den Stadtteilen Melchendorf, Wiesenhügel und Herrenberg entstehen. Das Vorhaben wird mit 50 Millionen Euro realisiert. Es soll eine Örtlichkeit entstehen, die für mehr Begegnungs- und Freizeitmöglichkeiten sorgen soll. Die Verkehrswege sollen verbessert werden und es soll keine Hindernisse oder dunkle Tunnel mehr geben. Schönere Grünanlagen werden in der Mitte geschaffen und Melchendorf wird hierbei quasi zum Zentrum der angrenzenden Ortsteile. So die Vorstellungen.


Dazu müssen natürlich die Bürger, die Anwohner selbst befragt werden. Wer, wenn nicht sie, können wissen, wie sie leben wollen. So wurde ein Bürgerbeteiligungsverfahren ins Leben gerufen, welches bereits im vergangenen Jahr starten sollte, aber auf Grund von Corona  nicht starten konnte.

Mit 50 Millionen Euro wird dieses Projekt von Bund, Land und Stadt finanziert. Ausschlaggebend war ein Städtebauprogramm des Bundes, in dem vier Städte ausgewählt wurden. Der Bund beteiligt sich mit 25 Millionen Euro, das Land Thüringen mit 17,5 Millionen € und die Stadt Erfurt muss selbst 7,5 Millionen Euro beisteuern.


https://www.staedtebaufoerderung.info/DE/Forschung/Modellvorhaben/Erfurt/erfurt_node.html

 

Mit viel Freude konnten wir feststellen, dass die Höhe der eingegangenen Spenden unsere Erwartungen übertroffen hat. Das Geld wurde zwischenzeitlich auf das Spendenkonto überwiesen und wird hoffentlich so schnell wie möglich den Flutopfern zur Verfügung stehen.  Vielen Dank an dieser Stelle an alle Spender.


Der Verein hat sich dazu entschlossen, etwas Geld an die Opfer der Flutkatastrophe zu spenden. Als löbliche Ergänzung dazu gibt es einen Vorschlag, um die Spendensumme unseres Vereins zu erhöhen. Jeder der möchte, kann bis Freitag eine kleine finanzielle Spende auf das Konto des Traditionsvereins mit dem Vermerk "Flutkatastrophe" einzahlen. Es wäre ganz toll, wenn sich recht viele dazu entschließen!!!!!! Das ist dann eine Super-Sache. Und damit helfen wir am besten!


Sparkasse Mittelthüringen

IBAN: DE08 8205 1000 0163 0788 15

BIC: HELADEF1WEM

Verwendungszweck: Flutkatastrophe

Sommerbepflanzung ist fertig.



                                         Danke Meni!


 



Auf ein Neues im nächsten Jahr



Maibaum setzen 2021


Olaf Schwade








Ostern kann kommen!

Vielen Dank natürlich auch an unseren Schmiedemeister Olaf Schwade und die Gärtnerei Schröpfer.





"Neue Mitte Südost" heißt es, soll Erfurt Melchendorf werden.

 Wahlkampf oder Arbeit für den Bürger?

 Fakt ist, der Ortsteilrat inklusive Bürgermeister wurden nicht beteiligt.


Liebe Mitglieder und Freunde unseres Traditionsvereins,

seit Mitte März letzten Jahres ist alles anders. Die von unserer Regierung getroffenen Maßnahmen zur Bekämfung des Coronavirus zwangen uns zur Einstellung nahezu aller unserer Aktivitäten. Jetzt scheint es zwar viele Lockerungen zu geben und man könnte den Eindruck bekommen, als wären wir auf dem Weg zurück zu einer Normalisierung. Dies ist bedauerlicherweise wahrscheinlich nicht der Fall. Wir werden das weitere Geschehen im Auge behalten und selbstverständlich reagieren, sollte sich die Gesamtlage in den kommenden Monaten widererwartend anders entwickeln. Einige Termine wurden bereits, in der Hoffnung, dass dieser Spuk bald vorbei ist, durch den Vorstand beschlossen.  Lasst uns auf jeden Fall miteinander verbunden bleiben, auch wenn zur Zeit keine gemeinsamen Aktivitäten stattfinden können. Und noch eines,  wir sind auch dankbar über Artikel oder interessante Neuigkeiten, die aus der Feder der Vereinsmitglieder kommen und die wir hier eventuell veröffentlichen können.


Eine kleine Geste zu Weihnachten

Leider sind in diesem Jahr alle unsere geplanten Veranstaltungen ausgefallen. Wir haben uns daher gedacht, jedem Mitglied unseres Vereins eine kleine Überraschung zukommen zu lassen. Fleißig wurden Geschenktüten mit Glühwein und zwei niedlichen Glühweintassen gepackt und am gestrigen Spät-Nachmittag verteilt. Der Weihnachtsmann hat auch nicht gefehlt.







 







Und wieder einmal musste der Vorstand beschließen, dass die Veranstaltung zum "Weihnachstbaum setzen" für dieses Jahr abgesagt werden muss.


Es wird aber einen Weihnachtsbaum für Melchendorf geben!

Versprochen!


Eigentlich war es Aufgabe der Stadt Erfurt!



Es ging einfach nicht!?

Darum haben wir uns selbst  dazu entschlossen!






Der Vorstand des Traditionsvereins hat in seiner letzten Zusammenkunft beschlossen, das Brunnenfest 2020 abzusagen.

Am 05. September sollte unser diesjähriges Brunnenfest stattfinden. Zahlreiche Veranstaltungen waren geplant. Aber leider zählt dieses Event unter die Rubrik "Großveranstaltungen" und kann nach der derzeitigen Lage nicht durchgeführt werden. Lange haben wir gezögert und gehofft, dass sich die Lage ändert. Leider vergeblich. 

Werte Mitglieder und Gäste,Wir bitten um Verständnis, wenn auch wir den Beschluss fassen müssen, kurzfristig Veranstaltungen auf Grund der Corona-Epidemie abzusagen. Wir werden dies natürlich zeitnah über Facebook, unserer Homepage und über Whatsapp bekanntgeben.




Seiten 1   2    3